Hinweise auf Kantonale und Regionale Aktivitäten

Fisch des Jahres 2022

Weitere Infos im Dossier Fisch des Jahres des SFV:
https://sfv-fsp.ch/fisch-des-jahres/2022-die-felche/

Die Felche
Bild: Michel Roggo

Die Felche wird Fisch des Jahres 2022

Die Schweiz ist eine Felchen-Hochburg. Einerseits ist die Felche der wichtigste Brotfisch, anderseits Botschafterin der Biodiversität. Ausgerechnet dieser Fisch ist unter Druck. Deshalb hat ihn der Schweizerische Fischerei-Verband zum Fisch des Jahres 2022 gewählt.

Wein zum Fisch des Jahres 2022

Der Wein zum Fisch des Jahres 2022 (Preis pro Karton à 6 Flaschen, inkl Portokosten)
Art.-Nr. 00007

CHF 125.00

Der Wein zum Fisch des Jahres
1 Karton 6 Flaschen
2 Karton 12 Flaschen (+CHF 110.00)
3 Karton 18 Flaschen (+CHF 225.00)
4 Karton 24 Flaschen (+CHF 335.00)
5 Karton 30 Flaschen (+CHF 440.00)

Auf Lager: 160 St. erhältlich
Menge: 1
Produktbeschreibung

Oeil-de Perdrix 2020 – AOC Neuchâtel «Domaine de Montmollin» in Auvernier, bestehend aus de Traubensorte Pinot Noir. Das gesamte Gebiet ist nach den Regeln der Biodynamik bewirtschaftet und das Bio-Suisse-Label wurde 2017 erhalten.

Preis: 17.50 pro Flasche (105.– pro Karton) Bestelleinheit: Karton à 6 Flaschen

In den Warenkorb

Äschenlarvenmonitoring Kanton Solothurn

Schweizer Fischzentrum auf guten Wegen

Sehr geehrte Fischer-Kollegen

Das Corona-Jahr 2020 hat vieles gehörig durcheinander gewirbelt. Auch die Arbeiten für ein Schweizer Fischzentrum am Moossee bei Bern waren anders geplant gewesen. An der Messe Fischen – Jagen -Schiessen Mitte Februar 2020 in Bern fiel der Startschuss zur Kampagne in der Fischerei. Kurz darauf war alles zu und die Schweiz auf ein Minimum heruntergefahren, und wir musste unsere Pläne ändern.

Wir haben die Zeit genutzt, die Spendenkampagne aufzusetzen und die Verhandlungen mit der Gemeinde und dem Verkäufer voranzutreiben. Glücklicherweise konnte Ende August die DV des SFV abgehalten werden und ich hatte die Chance, euch das Projekt vorzustellen und für die Trägerstiftung Werbung zu machen.  

Gerne informiere ich euch über den Stand der Dinge und das weitere Vorgehen:

1. Trotz verschobener Delegiertenversammlung hat ein Grossteil der Kantonalverbände einen Weg gefunden, die nötigen Entscheide zu fällen und über die Gründung einer Trägerstiftung für das Fischzentrum am Moossee zu befinden. Per Ende 2020 haben 17 Kantonalverbände ihren Stiftungsbeitrag zugesagt. 10 weitere Verbände haben positive Signale gesendet und werden Anfang 2021 entscheiden.

2. Per Ende 2020 betrug das zugesagte Stiftungskapital 112'000 Franken (inkl. SFV und 111er Club).

3. Die Gemeinde Moosseedorf hat uns und dem Verkäufer bis Ende März 2021 Zeit gegeben, eine Einigung zu finden. Die Umzonung des Terrains ist geplant für die Mosseedorfer Gemeindeversammlung von Juni 2021.

4. Eine Einigung mit dem Verkäufer ist ein Reichweite, da nun klar ist, dass die Stiftung Schweizer Fischzentrum nur das Land und die alte Fischzucht kaufen muss (Kostenpunkt +/- 1,4 Millionen Franken). Das ebenfalls zum Verkauf stehende, private Fischrecht soll durch eine zweite Stiftung der Gemeinde Moosseedorf erworben werden. Unsere Stiftung kann sich für rund 100'000 Franken bei der Gemeinde-Stiftung einkaufen und sich so den betriebsnotwendigen Anteil am Fischrecht sichern.

5. Damit wir im  2021 den Kauf vollziehen können, werden wir die Trägerstiftung voraussichtlich im zweiten Quartal formell gründen und euch den zugesicherten Betrag in Rechnung stellen. Ab diesem Zeitpunkt ist dann ein noch zu bestellender Stiftungsrat für die Steuerung der weiteren Arbeiten verantwortlich.

6. Das Startkapital der Fischereiverbände bildet den unabdingbaren Grundstein für die Trägerstiftung. Für den Kauf, die Planung und den Bau des Zentrums reicht dies aber bei weitem nicht. Wie bereits angekündigt, starten wir voraussichtlich im zweiten Quartal von 2021 eine Spendenkampagne bei den Fischereivereinen und den Einzelfischerinnen und -fischern in der Schweiz. Zudem gehen wir grosse Stiftungen, die öffentliche Hand und Einzelpersonen an. Ziel ist, bis Ende 2021 in einer ersten Etappe rund 1 bis 1,5 Millionen Franken gesammelt zu haben, damit wir das Terrain erwerben können. Für die Planung und den Bau wird es in den Folgejahren weitere Spendenwellen insbesondere bei den Einzelfischern geben.

Vielen Dank für die Kenntnisnahme und viel Durchhaltevermögen in dieser schwierigen Zeit.

Bei Fragen zum Projekt stehe ich euch für Auskünfte gerne zur Verfügung.

Mit herzlichen Petrigrüssen,

Adrian Aeschlimann

Sanierung "Aarewägli" Fulenbach

Mitteilung

Das "Aarewägli" wurde durch den Zivilschutz in Stand gestellt.

Der Naturweg der Aare entlang ist nun für Fussgänger wieder von der Höllstrasse bis zur Fischerhütte auf eigene Gefahr durchgehend begehbar.

( Bei Hochwasser der Aare ist Vorsicht geboten )

Fotos des "Aarewägli"

Bezug Fischereipatent für Ausserkantonale

Geschätzte Fischerinnen und Fischer

Es ist schön, wenn man für einmal auch gute Nachrichten verkünden darf. Viele von euch beziehen das kantonale Fischereipatent und dies zu einem stattlichen und höheren Preis. Für diese Treue zu unseren Gewässern, möchte auch ich mich zuerst bei euch bedanken.

Nun freut es mich euch mitzuteilen, dass nicht nur der Berner Fischer im Gegenrecht unser Kantonalpatent zum günstigeren Tarif erhält, sondern, dass auch jeder andere ausserkantonale Fischer künftig das Kantonalpatent zum gleichen Preis wie der Solothurner Fischer beziehen kann.
Die neue Voraussetzung wäre, dass ihr Mitglied eines Solothurn Fischereivereins seid. Natürlich bleiben auch weiterhin alle anderen Regelungen, die bisher zu einem Bezug des Fischereipatentes zum günstigeren Tarif berechtigten, bestehen. Leider ist die Abwicklung nach wie vor und aus Datenschutzgründen noch etwas kompliziert, aber schlussendlich zählt ja das Resultat.

Ihr werdet nach wie vor im November eine Rechnung für das Patent in der Höhe von CHF 210.- erhalten. Nun kontaktiert ihr den Präsidenten eures Fiscnereivereins und dieser wird dem Amt für Wald, Jagd und Fischerei mitteilen, dass ihr Mitglied des besagten Vereins seid. Danach erhaltet ihr eine neue Rechnung ausgestellt. Diesen Vorgang müsst ihr vorerst jedes Jahr von Neuem vollziehen.

Der solothurnisch kantonale Fischereiverband hofft, dass in Zukunft noch eine bessere Lösung für die Abwicklung des Patentbezuges mit dem Amt zusammen ausarbeitet werden kann.

Mit einem kräftigen Petri Heil

Christian Dietiker
Präsident SOKFV

Petition Unterschriftensammlung

Petitionfür Wanderfische

In Bächen und Flüssen stossen Fische in der Schweiz auf künstliche Hindernisse. Darunter sind viele Wasserkraftwerke. Die Anlagen sind teilweise mit Fischtreppen ausgerüstet, die nur den Aufstieg ermöglichen.
Stromabwärts verletzen sich die Fische in den Turbinen - oft tödlich.

Mit einer Petition fordern wir deshalb Sofortmassnahmen, um den Fischschutz und Fischabstieg zu verbessern sowie finanzielle und personelle Mittel, um das Gewässerschutzgesetz fristgerecht umzusetzen.

ÜBRIGENS: Bei einer Petition dürfen ALLE - auch Einwohnerinnen und Einwohner verschiedener Gemeinden, Minderjährige und Personen ohne Schweizer Pass - auf dem GLEICHEN Bogen unterschreiben.

Unterschriftsbogen zum Herunterladen im pdf-Format